Willkommen ...

... in der KHG/Unipfarre Salzburg: Wir verstehen uns als ökumenischher, interkultureller Ort der Begegnung. Wir geben spirituelle Heimat, bieten Bildungsangebote und Möglichkeiten zum Engagement.

Veranstaltungen

Mi

12

Mai

Arbeitskreis "Grundeinkommen"

monatliches Treffen

Da jeder Mensch das Recht hat, menschenwürdig zu existieren, setzen wir uns im Arbeitskreis "Grundeinkommen" für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ein. Nach außen hin treten wir als "Runder Tisch Grundeinkommen Salzburg" (RTGSbg) auf. Getragen wird der RTGSbg von

  • der Katholischen Hochschulgemeinde/Unipfarre
  • der Betriebsseelsorge der Erzdiözese Salzburg
  • der Partei DIE LINKE Salzburg
  • interessierten und engagierten Einzelpersonen

Alle, die mit uns an einer sozial-gerechteren Gesellschaft arbeiten wollen, sind herzlich willkommen!

Wann & Wo?
MI 12. Mai 2021, 18.00 Uhr
abz - Haus der Möglichkeiten

Kirchenstraße 34, 5020 Salzburg-Itzling
>> www.abz-salzburg.at

Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat.

Links:
JETZT 2 x unterstützen :: Für ein gutes Leben für alle!
>> www.volksbegehren-grundeinkommen.at
>> www.ebi-grundeinkommen.at

>> www.grundeinkommen-salzburg.at
>> facebook-Seite "Grundeinkommen Salzburg"

Mi

12

Mai

Maiandacht

Kollegienkirche

Mittwochs im Mai jeweils um 19 Uhr am 12.; 19. und 26. Mai wird eine alte Tradition in der Kollegienkirche wiederbelebt.

Das diesjährige Thema kreist um Maria und Marta (Lukas 10, 38-42).
Es sprechen jeweils die Leiterin des Bundesdenkmalamtes Salzburg DI Eva Hody, die Rektorin der PH Salzburg Mag.a Dr.in Elfriede Windischbauer, die Rektorin der Universität Mozarteum Frau Prof. Elisabeth Gutjahr und die Leiterin der Philharmonie Salzburg Elisabeth Fuchs.

Die Wurzeln der Maiandachten gehen auf einen marianischen Brauch zurück, der von Passionsfrömmigkeit, Kreuzverehrung und Bitten um eine gute Witterung bestimmt ist. Quellen dieser Zeit sprechen davon, zum Maibeginn einen „geistlichen Mai zu setzen”, das heißt konkret spirituelle Schwerpunkte in den Mittelpunkt zu stellen. Maiandachten zur Marienverehrung entwickelten sich als barocke Volksfrömmigkeit vor rund 400 Jahren. Doch erst im 19. Jahrhundert haben sie sich von Italien aus in den Pfarren ausgebreitet.

Musikalische Gestaltung:

12. Mai - Katholische Hochschuljugend
19. Mai - Agustin Castilla-Àvila (Gitarre)
26. Mai - Gesangsstudierende der Universität Mozarteum, Leitung Alexandra Helldorff

Aus aktuellem Anlass wird darauf hingewiesen, dass eine FFP2 Maske zu tragen ist und ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden muss.

Zusätzlich übertragen wir LIVE aus der Kollegienkirche auf unseren SocialMedia-Kanälen Facebook und Instagram

Mi

12

Mai

Robert Moser - Zum Himmel erhoben

Kollegienkirche

Vernissage Mittwoch, 12. Mai 2021 nach der Maiandacht

Die aus zwei Oktogonen bestehende Installation in der Salzburger Kollegienkirche ist eine gedankliche und formale Weiterführung der 2016 von Robert Moser in der Synagoge von Šamorín, der jetzigen At-Home-Gallery, realisierten Rauminstallation, die ebenfalls den Titel “Zum Himmel erhoben” trägt. Das dort hergestellte achteckige, rot-orange Farbobjekt wird nun in die kunstgeschichtlich so bedeutende Kollegienkirche transferiert und unter der 50 Meter hohen Kuppel als innen begehbares, knapp über dem Boden frei schwebendes und nach oben offenes Hängeobjekt in Position gebracht. Gleichzeitig damit wird die ganz spezielle, der Geschichte der Šamoríner Synagoge geschuldeten Energie mit jener der Kollegienkirche verknüpft. Die Kollegienkirche und die Synagoge sind sakrale Bauten, die auf dem verletzten Grund unserer Erde stehen.

Robert Mosers Installation “Zum Himmel erhoben” ist interaktiv: Wer sich ins Innere des rot-orangen Oktogons aus Šamorín begibt, befindet sich in einem Farbraum, der seine architektonische Funktion verloren hat. Und durch die Öffnung nach oben richtet sich der Blick auf einen imaginären Raum, der sich über dem Gewölbe der Kuppel auftut. Aus einer Welt, die verwundet ist, lenkt die Installation im Raum der Kollegienkirche den Blick in den Himmel und erzeugt eine spirituelle Durchdringung von oben und unten.

Installation in der Kollegienkirche Salzburg
12. - 24. Mai 2021

Mi

19

Mai

Maiandacht

Kollegienkirche

Mittwochs im Mai jeweils um 19 Uhr am 19. und 26. Mai wird eine alte Tradition in der Kollegienkirche wiederbelebt.

Das diesjährige Thema kreist um Maria und Marta (Lukas 10, 38-42).
Es sprechen jeweils die Leiterin des Bundesdenkmalamtes Salzburg DI Eva Hody, die Rektorin der PH Salzburg Mag.a Dr.in Elfriede Windischbauer, die Rektorin der Universität Mozarteum Frau Prof. Elisabeth Gutjahr und die Leiterin der Philharmonie Salzburg Elisabeth Fuchs.

Die Wurzeln der Maiandachten gehen auf einen marianischen Brauch zurück, der von Passionsfrömmigkeit, Kreuzverehrung und Bitten um eine gute Witterung bestimmt ist. Quellen dieser Zeit sprechen davon, zum Maibeginn einen „geistlichen Mai zu setzen”, das heißt konkret spirituelle Schwerpunkte in den Mittelpunkt zu stellen. Maiandachten zur Marienverehrung entwickelten sich als barocke Volksfrömmigkeit vor rund 400 Jahren. Doch erst im 19. Jahrhundert haben sie sich von Italien aus in den Pfarren ausgebreitet.

Musikalische Gestaltung:

19. Mai - Agustin Castilla-Àvila (Gitarre)
26. Mai - Gesangsstudierende der Universität Mozarteum, Leitung Alexandra Helldorff

Aus aktuellem Anlass wird darauf hingewiesen, dass eine FFP2 Maske zu tragen ist und ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden muss.

Zusätzlich übertragen wir LIVE aus der Kollegienkirche auf unseren SocialMedia-Kanälen Facebook und Instagram

Mi

26

Mai

Maiandacht

Kollegienkirche

Mittwoch um 19 Uhr wird eine alte Tradition in der Kollegienkirche wiederbelebt.

Das diesjährige Thema kreist um Maria und Marta (Lukas 10, 38-42).
Es spricht die Leiterin der Philharmonie Salzburg Elisabeth Fuchs.

Die Wurzeln der Maiandachten gehen auf einen marianischen Brauch zurück, der von Passionsfrömmigkeit, Kreuzverehrung und Bitten um eine gute Witterung bestimmt ist. Quellen dieser Zeit sprechen davon, zum Maibeginn einen „geistlichen Mai zu setzen”, das heißt konkret spirituelle Schwerpunkte in den Mittelpunkt zu stellen. Maiandachten zur Marienverehrung entwickelten sich als barocke Volksfrömmigkeit vor rund 400 Jahren. Doch erst im 19. Jahrhundert haben sie sich von Italien aus in den Pfarren ausgebreitet.

Musikalische Gestaltung:

26. Mai - Gesangsstudierende der Universität Mozarteum, Leitung Alexandra Helldorff

Aus aktuellem Anlass wird darauf hingewiesen, dass eine FFP2 Maske zu tragen ist und ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden muss.

Zusätzlich übertragen wir LIVE aus der Kollegienkirche auf unseren SocialMedia-Kanälen Facebook und Instagram

Do

27

Mai

Das bedingungslose Grundeinkommen

...gegen globale Armut!?

Das größte Pilotprojekt zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) wird im Westen von Kenia, einer der ärmsten Regionen der Welt, durchgeführt. Neben diesem Beispiel werden an diesem Abend einige weitere Referierende aus Initiativen verschiedener Länder der Welt dazu geschalten.

Dabei wird gezeigt, wie das Bedingungslose Grundeinkommen Menschen dabei unterstützen kann, ihre wirtschaftliche Lage und ihr Leben zu verbessern. Das viel diskutierte Konzept sorgt dafür, bisherige Wirtschafts- und Gesellschaftsmodelle in Frage zu stellen und revolutionäre Alternativen denkbar zu machen.

Am selben Tag findet am frühen Nachmittag eine informative und interaktive Straßenaktion zum Bedingungslosen Grundeinkommen vor der Stadt:Bibliothek statt.

Wann & Wo?
DO 27. Mai 2021

Straßenaktion: ab 15.00 Uhr vor der Stadt:Bibliothek, Schumacherstraße 14, 5020 Salzburg
Gesprächsabend: 18.30 Uhr Clubraum AAI und KHG, Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg
sowie: www.aai.pluse/webinar

Eine Veranstaltung des >> Afro-Asiatischen Instituts Salzburg (AAI) in Kooperation mit:
>> Runder Tisch Bedingungsloses Grundeinkommen Salzburg (RTGSbg)
und Katholische Hochschulgemeinde (KHG)

--
Deine Stimme zählt!
Österreichisches Volksbegehren zum Grundeinkommen JETZT unterstützen:
www.volksbegehren-grundeinkommen.at
Europäische Bürger*innen-Initiative BGE JETZT unterstützen:
www.ebi-grundeinkommen.de

Mi

12

Mai

Maiandacht 12.05.2021

Maiandacht in der Kollegienkirche

Wir übertragen heuer zusätzlich die Maiandachten live auf Youtube aus der Kollegienkirche.
Das diesjährige Thema kreist um Maria und Marta (Lukas 10, 38-42)

Aus aktuellem Anlass wird darauf hingewiesen, dass eine FFP2 Maske zu tragen ist und ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden muss.

ZUM LIVESTREAM

Fr

28

Mai

Wir suchen Verstärkung

Wir suchen dringend Verstärkung für unser Team in der Junge Kirche an der Universität.
Arbeitsschwerpunkt spirituelle Begleitung und Ausbildung Theologiestudierender.

Näheres in der Ausschreibung

Mo

31

Mai

KHG-Leseclub

Weil es nicht egal ist, mit wem Du ein Buch liest.

MO 31. Mai 2021, 18.00 Uhr, KHG oder online. Gemeinsam machen wir uns 1x im Monat auf die Suche nach den Abenteuern im Kopf, indem wir uns in gemütlicher Atmosphäre über Gelesenes austauschen. Wir besprechen das gelesene Buch: Reni Eddo-Lodge, Warum ich nicht länger mit Weissen über Hautfarbe spreche, 2017 (deutsch 2018).