Willkommen ...

... in der KHG/Unipfarre Salzburg: Wir verstehen uns als ökumenischher, interkultureller Ort der Begegnung. Wir geben spirituelle Heimat, bieten Bildungsangebote und Möglichkeiten zum Engagement. Komm vorbei!

Veranstaltungen

Mo

27

Mär

KHG-Leseclub

monatliches Treffen

Lesen ist Abenteuer im Kopf“ – Gemeinsam machen wir uns 1x im Monat auf die Suche nach diesen Abenteuern, indem wir uns in gemütlicher Atmosphäre über Gelesenes austauschen.

Für unser Treffen im März lesen wir:
Edmund de Waal, Der Hase mit den Bernsteinaugen, 2014.

>> Odessa, Wien, Paris, Tokio. Der Engländer Edmund de Waal reist durch die Weltgeschichte, um das Schicksal seiner Vorfahren zu erkunden, der Familie Ephrussi, einst einer der reichsten und mächtigsten Clans von jüdischen Geschäftsleuten in Europa. Kunst zu sammeln war die Leidenschaft vieler Familienmitglieder, und so rollt Edmund de Waal in seinem Buch "Der Hase mit den Bernsteinaugen" die Geschichte der Ephrussi anhand eines Erbstücks auf: einer Sammlung von Netsuke, kleinen, japanischen Schnitzereien, die die Umbrüche des 20. Jahrhunderts und die Schrecken von zwei Weltkriegen im Besitz der Familie überdauern. << (Quelle: oe1.orf.at)

Wir freuen uns über alle, die mitlesen und sich über das Gelesene austauschen wollen.

Kontakt
Daniela Köck
E: danielakoeck@hotmail.com

Wann&Wo?
MO 27. März 2017, 18.00-19.30 Uhr
KHG/Unipfarre
Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg

 

Mo

27

Mär

Entlang unserer Sehnsüchte

christliche Mystik und kontemplatives Gebet

Entlang unserer Sehnsüchte

... so heißt eine Reihe, die der christlichen Mystik und dem kontemplativen Gebet nachspürt.

Die Treffen beginnen mit einem kurzen Impuls aus der reichhaltigen Tradition der christlichen Mystik - ein Gedanke oder ein Thema einer Mystikerin/eines Mystikers wird vorgestellt. Ein weiteres Element der regelmäßigen Treffen ist das kontemplative Gebet in Stille mit abschließender Gehmeditation. Die Treffen klingen bei einer einfachen Agape mit Brot und Wein aus.

Christliche Mystik bedeutet nicht, sich allein auf das Gebet in Stille zurückzuziehen; im Gegenteil: die Erfahrung der Stille soll die sprudelnde Quelle sein, um Gott in der Welt ein Gesicht zu geben, eine Nachfolge Jesu anzufachen, die mehr Liebe in die Welt bringt.

Das Angebot ist offen für alle. Besonders laden wir jedoch vor allem die MitarbeiterInnen, Angstellten und Bediensteten der Universitäten und Fachhochschulen dazu ein.

Wann&Wo?
MO 27. März 2017, 18.00 Uhr
KHG/Unipfarre
Wiener-Philharmoniker-Gasse 2
5020 Salzburg

Di

28

Mär

The Sound of Music

International Movie Night

Hello dear Exchange Students!

The I*ESN Team hopes that you enjoying plenty of your time here in Salzburg.

We know that you´ve been partying a lot. So ... in oder to compensate a little
and have some rest for the upcoming events ... why do not meet for a light movie night?

Film: "The Sound of Music", USA 1965.
>> Link

When&Where?
Tuesday, 28th of March, 9 p.m.
Katholische Hochschulgemeinde (KHG)
Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg

The rules? Just put in silence your cell phone and spoilers are forbidden.

Price: 0,- EUR

Mi

29

Mär

Besuch der Synagoge

und Gespräch mit Präsident Marko Feingold

Marko Feingold (104 Jahre jung) ist einer der letzten Zeitzeugen. Er hat 4 Konzentrationslager der Nationalsozialisten überlebt. Nach dem Krieg konnte er Menschen die Ausreise nach Israel über geheime Bergpfade ermöglichen.
Durch viele Jahrzehnte hat er Interessierten von seinen Erfahrungen berichtet; bis heute mahnt er dazu, die Ereignisse in der Shoa nicht zu verdrängen. Seine Ehefrau Hannah unterstützt die Arbeit ihres Mannes

Gem. Veranstaltung von: EHG, Projekt „Sprache und Freundschaft“ und KHG

Wann&Wo?
MI 29. März 2017, 9.30 Uhr
Synagoge
Lasserstraße 8, 5020 Salzburg

Bitte einen Lichtbildausweis mitnehmen.

Do

30

Mär

Hagebutte liebt Gänseblümchen

Biofaires Weltdinner - Lokale Superfoods

„Superfoods“ ist die Bezeichnung von Nahrungsmitteln mit einem besonders hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien und Anitoxidantien. Viele dieser Lebensmittel finden wir direkt vor unserer Haustür. Mit heimischen „Superfoods“ bereiten wir gemeinsam ein Menü zu und erfahren mehr über die Vorzüge auf Körper und Geist.

Küchenteam und Referentinnen:
Eva Schwaighofer, Individualisten - die Anders.Esser

Unkostenbeitrag: 5,- EUR (wird bei der Veranstaltung eingehoben)
Anmeldung unter: khg@kirchen.net

Wann&Wo?
DO 30. März 2017, 18.00-21.00 Uhr
KHG / AAI
Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg

Eine gem. Veranstaltung von:
- Afro-Asiatisches Institut (AAI)
- individualisten.at
- Katholische Hochschulgemeinde (KHG)

Do

30

Mär

Aktivkreis "Philosophie aktiv"

regelmäßiges Treffen

Alle, die bei aktuellen Fragen des Alltags mitphilosophieren möchten, sind beim Arbeitskreis "Philosophie aktiv" herzlich willkommen. Die gemeinsamen Treffen finden alle zwei Wochen am Donnerstag Abend statt.

Wann&Wo?
DO 30. März 2017, 19.15 Uhr
KHG/Unipfarre, Bibliothek, 1. Stock
Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, 5020 Salzburg

Kontakt
Andreas Wirrer
M: +43 650 7637663
E: wirrer@hotmail.com

Der Arbeitskreis wird getragen von der Evangelischen Hochschulgemeinde (EHG) und der KHG/Unipfarre.

Mi

29

Mär

Zachor! Erinnere dich.

Besuch der Synagoge und Gespäch mit Marko Feingold

Mi, 29. März 2017, 9.30-11.30 Uhr, Synagoge, Lasserstraße 8, 5020 Salzburg. Marko Feingold (104 Jahre jung) ist einer der letzten Zeitzeugen. Er hat 4 Konzentrationslager der Nationalsozialisten überlebt. Durch viele Jahrzehnte hat er Interessierten von seinen Erfahrungen berichtet; bis heute mahnt er dazu, die Ereignisse der Shoa nicht zu verdrängen. - Bitte einen Lichbildausweis mitnehmen. - Foto: (c) IKG Salzburg

Mi

29

Mär

erfasst - verfolgt - vernichtet

Kranke und behinderte Menschen im Nationalsozialismus

Mi, 29. März 2017, 16.00 Uhr, Unipark Nonntal. Führung durch die Ausstellung. Eine Wanderausstellung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde widmet sich einem dunklen Kapitel der Geschichte - der Ermordung kranker und behinderter Menschen in der NS-Zeit.

Mehr lesen