Veranstaltung

Di

28

Mai

Frauen als Täterinnen sexueller Gewalt -
auch in Einrichtungen der katholischen Kirche

Katharinafeier 2019
kritisch - theologisch - feministisch

Im öffentlichen gesellschaftlichen und kirchlichen Diskurs erscheinen Frauen als Opfer sexueller Gewalt und sind es auch. Wenig kommt dabei aber in den Blick, dass Frauen auch Täterinnen von Gewalt sein können – sei es in Form der stillschweigenden "Mittäterinnenschaft" an hierarchischklerikalen Machtstrukturen oder auch in Form von direkter physischer und psychischer Gewalt als Verantwortliche in Heimen, Ordensschulen oder sonstigen kirchlichen Institutionen.

Anlässlich der Veröffentlichung der MHG-Studie über sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche innerhalb der katholischen Kirche Deutschlands und angesichts des immer lauter werdenden Rufs nach einer grundlegenden Reform katholischer Sexualmoral und Geschlechterordnung lädt die diesjährige KATHARINAfeier die renommierte Soziologin Barbara Kavemann ein. Kavemann ist Mitglied der "Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs in Deutschland" sowie Expertin für die Themen "Gewalt im Geschlechterverhältnis" und "sexueller Missbrauch an Kindern und Jugendlichen".

Di, 28. Mai 2019
17.00 Uhr - get together im TheologInnen-Zentrum
18.00 Uhr - Liturgie im Sacellum
19.00 Uhr - Vortrag und Gespräch mit:

Prof.in Dr.in Barbara Kavemann
Dipl.-Soziologin, Honorarprofessorin an der Kath. Hochschule für Sozialwesen, Berlin

Ort:
Universitätsbibliothek, 1. Stock
Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg

Anmeldung unter:
elisabeth.kendlbacher@sbg.ac.at
+43 (0)662-8044 2523
www.uni-salzburg.at/Katharinafeier

Eine VA der Theologische Fakultät der Universität Salzburg in Kooperation mit:
Katholische Frauenebewegung Salzburg, ESWTR, Frauenbüro der Stadt Salzburg, Frauenkommission der Erzdiözese Salzburg, Gendup der Universität Salzburg, KHG/Unipfarre Salzburg, TheologInnen-Zentrum

Bild (Detail): Max Ernst, Die Jungfrau züchtigt das Jesuskind vor drei Zeugen, 1926.
© Bildrecht Wien, 2019.

Zurück