... rund um die KHG

BIWAK

*** Wir suchen freiwillige Helferinnen und Helfer ***

Das Projekt BIWAK öffnet kirchliche Räume für obdachlose Roma und Sinti, die in den vorhandenen Notschlafstellen der Stadt Salzburg während der kalten Jahreszeit keinen Platz finden. BIWAK ermöglicht diesen Menschen einen einfachen Schlafplatz im Trockenen und bei Plusgraden. Das Projekt BIWAK wird in engem Kontakt mit dem "Haus Franziskus" der Caritas Salzburg durchgeführt.

Hier geht´s zum Doodle-Kalender >> Bitte klicken!


---
Um das Projekt BIWAK durchführen zu können, suchen wir freiwillige Helferinnen und Helfer für:

<< Checkin >>
Um 22:00 Uhr wird der Raum, der an diesem Abend von Seiten der kirchlichen Institutionen und Pfarren zur Verfügung gestellt wird, geöffnet. Wer beim Checkin mithilft, weist die Menschen ein, kocht Tee und gibt bei Bedarf Hilfestellung. Der Checkin dauert von 21:30 Uhr bis ca. 23:00 Uhr.

<< Übernachtung (BIWAK) >>
Es übernachten jeweils ein bis zwei Freiwillige zur Betreuung und Beaufsichtigung mit den obdachlosen Menschen. Der Nachtdienst endet um ca. 7:30 Uhr. In der Früh werden die Räume gelüftet, man schaut, dass keine persönlichen Gegenstände liegen gelassen werden und dass der Übernachtungsraum und die Toiletten sauber sind. Der Übernachtungsdienst dauert von 22:00 Uhr bis ca. 7:30 Uhr. - Bitte Schlafsack und Matte für Eigenbedarf mitnehmen!

Wenn du mithelfen möchtest, kannst du dich im Doodle-Kalender eintragen. Beim Eintragen in den Kalender musst du deine Telefonnummer hinterlassen, damit wir dich kontaktieren können.

Hier geht´s zum Doodle-Kalender >> Bitte klicken!


---
Für weitere Informationen und Fragen stehen wir dir gerne zur Verfügung:
Herbert Müller +43 676 8746-7018
Günther Jäger +43 676 8746-6610

---
Biwak (von französisch bivouac "Feldlager", "Nachtlager" aus deutsch Beiwache) bezeichnet ein Lager im Freien, sowie in Zelten oder Hütten.

Zurück