... rund um die KHG

Politisches Nachtgebet

4. Juni 2019

Das Format „Politisches Nachtgebet“ geht auf die Theologin Dorothee Sölle zurück und wird seither besonders  im deutschsprachigen Raum immer wieder aufgegriffen, vor allem wenn gesellschaftspolitische Themen unter den Nägeln brennen, wie zur Zeit auch in Österreich.

„Die Menschenwürde ist unantastbar“ lautet das Thema des 2. Interreligiösen Politischen Nachtgebetes, denn es ist der Grundpfeiler einer menschlichen Gesellschaft, die mit Respekt und Würde auf Augenhöhe ihr Zusammenleben regelt. Daraus resultiert das Engagement für eine liberale, diskursive Demokratie, die sich auch der Einhaltung und Verwirklichung der Menschenrechte verpflichtet weiß. Die Wesenskerne der Religionen, sowie auch nichtreligiöse humanistische Weltanschauungen, können und sollen dabei eine maßgebliche Unterstützung sein, auch in der Überwindung von Ängsten und Unsicherheit.

Jede und jeder Einzelne ist dabei wichtig, um Abschottung, Ausgrenzung, Werteverlust, Ungerechtigkeit,  Lügen, Verhetzung, Feindbilder, Rassismus, extremen Nationalismus, Egoismus, Verletzungen usw. entgegenzutreten, in welcher Form auch immer. Die Vision einer „besseren Welt“ mit gelingendem Zusammenleben ist es das allemal wert!

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind, wenn Du dabei bist, und bitten darum, diese Einladung weiter zu verbreiten.

Initiative Politisches Nachtgebet

Wann & Wo?
Di, 4. Juni 2019
Beginn: 19 Uhr
Friedenskirche St. Elisabeth
Elisabethstraße 42A, 5020 Salzburg
anschließend: Lichterzug zum Hauptbahnhof

Zurück