Veranstaltungen 2021

Do

04

Mär

Beyond

Kollegienkirche

„Beyond. Installierte Stille.“ Zum Beginn der Fastenzeit in der Kollegienkirche

15. Februar - 07. März 2021 eine spirituelle Hinführung

Worauf verzichten wir, nach Wochen der Einschränkungen? Seit Jahrhunderten stehen die vierzig Tage vor Ostern für Selbstbeschränkung und Verzicht. Dann ist Ostern das Fest des Lebens. Beyond – in der Kollegienkirche führt uns in die Stille – in unser Selbst. Nicht der Verzicht auf Speisen oder auf Konsum sondern der Mangel an Kontakt macht uns zu schaffen. Je weniger von außen auf uns einströmt desto lauter wird, was unser Herz bewegt. Beyond führt uns hinter den Vorhang des Alltäglichen. Die sakrale Kraft der Kollegienkirche wird fokussiert auf den einzelnen Menschen unter der Kuppel. Fastenzeit als Aufbrechen der eigenen Sehnsucht nach Heilung. Mut zur Stille, in die Beyond uns führen möchte, kann dabei hilfreich sein. 

„Beyond. Installierte Stille“ ist als intime, transzendentale Erfahrung im sakralen Raum. Sie bietet den Besuchern die Möglichkeit sich der Frage zu stellen: „Wann ist Kunst?“. Beyond möchte ein neues Bewusstsein für die spirituellen Beziehungen zwischen Raum und Kunstwerk schaffen. Der Salzburger Künstler Michael Hofer-Lenz lädt zu einer divergierte Auseinandersetzung mit dem Begriff Kunst und dem modernen Kunstverständnis ein.


Technische Daten:
Ein Metallrahmen, 300 x 300 cm, wird auf circa 5 Meter von den Emporen inmitten der Kirche aufgehängt, an diesem wird ein Vorhang aus Schleiernessel gehangen, Licht kommt von unten oder aus dem Rahmen, mittels LEDs. Eine Windmaschine sorgt für einen immer in permanenten Luftzug, wodurch der Vorhang immer leicht in
Bewegung ist. Genau auf den Mittelkreis, wird ein 33 x 33 x 120 cm hoher Obelisk gestellt, inmitten dieses
befindet sich ein Laptop, der in Dauerschleife, das vorbereitete Video abspielt.

Kollegienkirche
Universitätsplatz 20, 5020 Salzburg
MO 15.02.2021 - SO 07.03.2021 | 10-18 Uhr

Fotos

 

Mi

10

Mär

Arbeitskreis "Grundeinkommen"

monatliches Treffen

Da jeder Mensch das Recht hat, menschenwürdig zu existieren, setzen wir uns im Arbeitskreis "Grundeinkommen" für ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ein. Nach außen hin treten wir als "Runder Tisch Grundeinkommen Salzburg" (RTGSbg) auf. Getragen wird der RTGSbg von

  • der Katholischen Hochschulgemeinde/Unipfarre
  • der Betriebsseelsorge der Erzdiözese Salzburg
  • der Partei DIE LINKE Salzburg
  • interessierten und engagierten Einzelpersonen

Alle, die mit uns an einer sozial-gerechteren Gesellschaft arbeiten wollen, sind herzlich willkommen!

Wann & Wo?
MI 10. März 2021, 18.00 Uhr
abz - Haus der Möglichkeiten

Kirchenstraße 34, 5020 Salzburg-Itzling
>> www.abz-salzburg.at

Wir treffen uns jeden 2. Mittwoch im Monat.

Links:
JETZT 2 x unterstützen :: Für ein gutes Leben für alle!
>> www.volksbegehren-grundeinkommen.at
>> www.ebi-grundeinkommen.at

>> www.grundeinkommen-salzburg.at
>> facebook-Seite "Grundeinkommen Salzburg"

Mo

22

Mär

KHG-Leseclub

monatliches Treffen

„Lesen ist Abenteuer im Kopf“ - Gemeinsam machen wir uns 1x im Monat auf die Suche nach diesen Abenteuern, indem wir uns in gemütlicher Atmosphäre über Gelesenes austauschen. Wer mitlesen und mitreden möchte, ist herzlich willkommen. - Weil es nicht egal ist, mit wem Du ein Buch liest.

Unser nächstes Treffen: Wann & Wo & Welches Buch?
MO 22. März 2021, 18.00-20.00 Uhr
KHG oder online (via Skype)

Wir bitte alle, die das ersten Mal beim KHG-Leseclub teilnehmen möchten, sich per E-Mail (siehe Kontakt) anzumelden. Danke!

Buch:

Doris Lessing, Die Memoiren einer Überlebenden, 1974 (deutsch 1979).
In ihrem Roman "Die Memoiren einer Überlebenden" beschwört Doris Lessing eine unbestimmte Zukunft: Das Leben in der Stadt ist zusammengebrochen, die Menschen sind ständig unterwegs und auf der Suche nach Überlebensmöglichkeiten. Jugendliche und Erwachsene besetzen leerstehende Häuser, plündern Geschäfte, und Horden von Kindern machen die Straßen unsicher. Das Chaos der Straße beobachtet die Hauptfigur, eine ältere alleinstehende Frau, vom Fenster ihrer Wohnung aus. Eines Tages steht ein junges Mädchen, Emily, samt ihrem Haustier Hugo, bei ihr im Wohnzimmer und verlangt unvermittelt nach Unterkunft.

Im Jahr 2007 erhielt Doris Lessing den Nobelpreis für Literatur.

Link:

Podcast "aus der Zeit gefallen" vom 18.02.2021 (youtube Video) >> Lessing, Memoiren einer Überlebenden

Kontakt:

Günther Jäger
E: guenther.jaeger@kirchen.net